26. September 2019

Werbung in eigener Sache: Eine Rezension von Claudia Reinländer zu "Vom Grenzgänger zum Freien Menschen"

Klappentext / Inhalt:
Die vollständige Genesung von einer psychischen Erkrankung ist möglich, wenn Denken, Handeln und Fühlen ganz und gar übereinstimmen.
In seinem neuen Buch "Vom Grenzgänger zum Freien Menschen" beschreibt Eckhard Neuhoff diese befreiende Erkenntnis als allmählichen Prozess der Gewahrwerdung und des immer stärkeren Erlebens seiner eigenen Ressourcen und Stärken innerhalb eines Zeitraums von etwa zwei Jahren.
Die unmittelbare Folge dieser Entdeckung sind für ihn das Erleben von wirklicher Freiheit, sowie einer vollkommen freilassenden und vollständig in den Alltag integrierbaren Spiritualität.
Auf diese Weise wurden das tagtägliche, bewusste Praktizieren von Freiheit und Spiritualität, in Form von tiefer Dankbarkeit gegenüber allem, was er erlebt, für Neuhoff zum Schlüssel für seinen Genesungsweg und für sein inneres Wachstum.
Cover:
Das Cover sehe ich eher sinnbildlich. Man erkennt einen einsamen Radfahrer auf einer Hängebrücke über der Tiefe des Wassers. Es spiegelt den langen Weg wieder und hat für mich etwas von Spiritualität und Freiheit. Ich finde das Cover sehr gut getroffen und sehr gut gewählt.
Meinung:
Das Buch liest sich sehr angenehm und locker. Der Schreibstil ist flüssig und sehr wortgewandt.
Das Buch ist sehr gut gegliedert und die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge. Die Überschriften der Kapitel passen sehr gut zu dem anschließend Geschriebenen.
Mich hat das Buch sehr beeindruckt, da es sehr offen mit den Themen Depressionen und psychischen Erkrankungen umgeht. Vieles wird sehr gut und ausführlich angesprochen und erklärt. So bekommt man auch einen Eindruck was es beutetet, dieses Weg zu gehen und auch wieviel Kraft und was alles dahinter steckt. Die Gedankengänge und Sichtweisen sind sehr gut beschrieben, so hat mich das Buch sehr berührt und zum Nachdenken gebracht. Vieles kommt auf die Sichtweise an. Positives Denken und auch Mediation kann sehr viel bewirken. Man erlebt den Genesungsweg sehr gut mit und bekommt sehr gut erklärt, wie der Autor diesen Weg beschritten hat und was ihm geholfen hat. natürlich war es nicht immer leicht, auch davon wird berichtet, aber man bekommt sehr gute Hinweise, was ihm geholfen hat und mit welcher Sichtweise er Erfolge erlangen konnte.
Mich hat das Buch sehr inspiriert und auch zum Nachdenken und Hinterfragen gebracht. Man kommt so auch ins Überlegen, über seinen eigenen Weg und das Buch hat viele sehr gute Ratschläge und Denkansätze.
Bei dem Thema Spiritualität kann ich nicht immer allem zustimmen, denn da hat jeder seine eigenen Ansichten und dies ist auch durchaus gut und richtig so, jedoch stimme ich voll und ganz zu, dass man auf seine innere Stimme hören sollte und man mit Meditation, dem inneren Frieden und dem Finden zu sich selbst sehr viel erreichen kann.
Fazit:
Eine bewegende Geschichte, die einen rührt und zum Nachdenken anregt, sowie auch sehr gute Denkansätze und Ratschläge bereit hält.
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Vielen lieben Dank an Eckhard Neuhoff und BoD.

Keine Kommentare: