28. November 2018

Reflektionen

Herzensbeziehungen und wahre Freundschaft
lassen sich nicht
nach ihrer zeitlichen Dauer bemessen
und auch nicht daran
wie lange man
einander kennt

Ihre Konsistenz 
ihre Aufrichtigkeit
ihre Stärke
zeigen sich vor allem
in schwierigen Momenten
in aufrichtig geteilter Freude
und in dem Bemühen
um wirkliches tiefes Verstehen und Verzeihen

Gemeinsame Glücksmomente
sind die Nahrung
von denen sie im Alltag zehren können
Aber erst dort zeigt sich
wie tief ihre Wurzeln tatsächlich reichen

Jeder hat wohl 
seine eigene Definition davon
was ihm Freundschaft 
und Herzensbeziehungen bedeuten
welchen Wert er ihnen beimisst

Mir sind sie Geschenk
unendliche Bereicherung
und Ansporn
zu Wachstum und Entwicklung
Und manches Mal auch Spiegel
meiner eigenen Unzulänglichkeiten
denen ich dankbar begegne







1 Kommentar:

Carolin hat gesagt…

Schön, Eckhard, das regt mich gerade zum Nachdenken und -spüren an. Ich sehe es genauso wie du: Sowohl in "schwierigen Momenten" als auch in "aufrichtig geteilter Freude" zeigen sich diese wahren, ganz engen Seeleverbindungen. Für mich persönlich ist es nicht nur wichtig, Leid & Misserfolg zu teilen, sondern auch den Erfolg und Wachstum des anderen. Nicht jede(r) mag mit dir mitgehen, und manches Mal braucht es Zeit, um sich wieder aufeinander zuzubewegen. Und dann wiederum kann es auch sein, dass sich Wege trennen. Mittlerweile finde ich: Auch das darf. Alles Gute wünscht Carolin