Sonntag, 13. August 2017

Grundsätzliches

Dass meine Gedanken zum Thema Heilung und zum Gesetz der Anziehung Skepsis, Zweifel und sogar Sarkasmus auslösen würden, war mir von Beginn an bewusst. Denn schließlich habe ich innerhalb weniger Wochen eine komplette Kehrtwende, beziehungsweise Neuausrichtung meines gesamten Lebens vollzogen.

Aus meiner Perspektive ist das alles folgerichtig und konsequent. Und ich hätte darüber in dieser Weise nicht schreiben können, wäre es mir von Außen durch eine Sekte und sonstige Glaubensgemeinschaft angetragen und "aufgepfropft" worden.

Die Menschen, die mich wirklich gut und lange kennen, wissen, dass ich ein äußerst geradliniger und authentischer Mensch bin, der sich seine Überzeugungen sehr sorgfältig bildet und sich nichts von Dingen und fremden Glaubenssätzen annimmt, die ihm "spanisch" und falsch vorkommen. Und vor kurzem hatte ich ja bereits geschrieben, dass ich ein geschworener Todfeind jeglicher Ideologie bin. 

Warum also sollte ich meine Überzeugungen und ethischen Grundsätze von jetzt auf gleich über Bord werfen? Es wäre unlogisch und sehr unglaubwürdig und damit wiederum gegen meine tiefsten Überzeugungen!

Die Entwicklungen und Veränderungen der letzten Wochen sind weder Magie, noch esoterische Spinnerei. Sie sind vielmehr die Folge von konsequenter Befreiung meines Denkens und Fühlens und eines vollständigen mich Öffnens für alle Möglichkeiten, die das Universum zu bieten hat - immer im Rahmen der Logik und der Naturgesetze. 

Damit ist das, was ich zur Zeit staunend und bisweilen fassungslos erlebe, tatsächlich für jeden Menschen mit offenem und mutigem Geist nachvollziehbar und auch erlebbar!

Ich schreibe darüber, weil ich andere Menschen (so wie bisher auch) an meinem Leben und meiner Entwicklung teilhaben lassen möchte - verbunden mit dem Wunsch, den einen oder anderen damit zu erreichen, zum Nachdenken zu bringen und vielleicht sogar zu inspirieren. 

Wenn mir das gelingt, dann freut es mich von Herzen! Aber es obliegt jedem in völliger Freiheit, ob er/sie dem weiter folgen möchte, oder nicht. Denn für mich und mein weiteres Leben ändert sich dadurch nichts. Es wird weiterhin so konsequent und authentisch sein - mit mehr, oder weniger Lesern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen