Montag, 24. Juli 2017

Resumee zu "Depressionen erklären"

Damit hatte ich nicht gerechnet! Innerhalb weniger Tage wurde mein Text "Depressionen erklären?" über 1600 Mal aufgerufen und etliche Male innerhalb sozialer Netzwerke geteilt. Was mich dabei besonders gefreut und berührt hat: Es haben etliche Menschen den Mut gehabt, ihre sehr persönlichen und schmerzhaften Erfahrungen mit der Depression öffentlich in meinem Blog zu teilen und haben so mitgeholfen, einen sehr individuellen und einzigartig bunten Gedankenteppich mitzugestalten.

Diese Resonanz zeigt mir, wie wichtig das Thema "Depressionen" ist und wie wichtig es ist, die eigenen Erfahrungen, das Leiden miteinander zu teilen. Der Spruch: "Geteiltes Leid ist halbes Leid!" hat hier seine volle Wirkung entfaltet und dafür bin ich allen, die meinem Aufruf gefolgt sind, sehr sehr dankbar!

Ich betreibe diesen Blog seit einigen Jahren. Und mir hat es von Anfang an sehr geholfen, meine Gedanken und meine oft verwirrenden Gefühle mit anderen Menschen zu teilen. Das hat dazu beigetragen, aus mir einen offeneren und wahrhaftigeren Menschen zu machen. Und auch wenn es mein Leben nicht unbedingt einfacher macht, genau so zu sein - es ist ein weitaus besseres Leben, als die eigenen Gedanken und Gefühle mit Niemandem teilen zu können, oder zu wollen und statt dessen alles mit sich selber auszumachen. Denn das ist gelebte Einsamkeit! 

Vielleicht hat dieser Text den einen oder anderen Menschen dazu ermutigt, sich mehr mitzuteilen und die selbstgewählte Isolation wenigstens zeitweise zu durchbrechen. Das ist ein erster, wichtiger Schritt für die eigene Genesung. Leute, bleibt dran!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen