Freitag, 10. März 2017

Zwischen den Zeilen

Manchmal muss man
zwischen den Zeilen lesen
um einen Menschen zu verstehen.
Denn oft sind die Sätze, die Worte
die er spricht
nur die Fassade hinter der
er sich zu verstecken sucht.

Worte und Sätze
können ein Schutzraum sein
in dem man sich vor großer Angst
und vor Verletzungen verbirgt.
Und erst zwischen den Zeilen
wird der eigentliche Mensch
dann sichtbar.

Wer genau hinhört kann erkennen
dass oft auch zwischen den Zeilen
gesprochen wird:
Man sagt das Eine
meint aber etwas völlig Anderes.
Und auch das ist
wie ein Schutzraum
für eine verletzte Seele.

Zwischen den Zeilen sprechen und lesen
öffnet Türen in das Innerste
und in die verhüllte Schönheit
eines Menschen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen