Montag, 6. Juni 2016

Bin eben doch ein unbelehrbarer Romantiker

Herbsttraum

Ich träum' davon, mit dir durchs bunte Laub zu wandern
während die Sonne sich im Westen neigt -
am Waldesrand sich erster Nebel zeigt
und langsam fügt sich eins zum andern.

Mit dir zu träumen, lachen und zu sprechen
die erste leise Harmonie zu spüren
ein allererstes Mal dich zu berühren -
zu warten, und dein Herz nicht brechen.

Davon erzählen, was uns wichtig scheint,
damit wir Rücksicht und Verstehen üben können
einander uns den Freiraum gönnen
uns wirklich kennenlernen in Behutsamkeit.

Gemeinsam in der Gegenwart zu leben
Vergang'nes, Dunkles ruh'n zu lassen
vielleicht sogar ein kleines Stück Unendlichkeit
gemeinsam zu erfassen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen