Donnerstag, 19. Mai 2016

Vorsicht: Vorstellungsgespräch

Ich habe heute ein Vorstellungsgespräch. Dieses Ereignis fügt sich gut in das ein, was Freunde von mir "meinen Lauf" nennen. Denn ich habe zur Zeit "einen Lauf": Vieles geht mir leichter von der Hand, und was noch vor Kurzem völlig unmöglich erschien, passiert einfach.

Das alles ist wunderbar, und ich weiß es zu genießen. Aber ich muss aufpassen, denn ungewohnte Erfolge lassen mich auch gerne unaufmerksam werden. Zeitweise bin ich so beflügelt und fühle mich derart im Erfolgsrausch, dass ich mögliche Gefahren und Stolpersteine ausblende, oder ignoriere. Ich denke dann, dass ich es schon schaffen werde, und dass es eine positive Herausforderung sei, der zu stellen mich nur weiterbringen kann. Und genau das hat mich in die jetzige, eher belastende als befriedigende Situation manövriert, aus der ich mich jetzt möglichst planvoll zu retten versuche. Da kommt ein Vorstellungsgespräch natürlich gerade recht. Aber es birgt eben auch die Gefahr, mich erneut in eine nur unzureichend durchdachte Situation zu begeben - ohne das Für und Wider sorgfältig abzuwägen, und kritische Punkte im Vorfeld zu hinterfragen.

Für heute habe ich mir deshalb vorgenommen, genau das zu tun: Einerseits werde ich natürlich versuchen, mich so gut wie möglich darzustellen, und auf alles souverän zu reagieren. Aber andererseits werde ich auch kritische Fragen stellen, um genau abschätzen zu können, ob die angebotene Stelle auch tatsächlich das ist, was ich längerfristig tun kann und möchte, ohne meine seelische Balance aufs Spiel zu setzen. Für dieses Mal gilt: Wenn ich nicht zu einhundert Prozent überzeugt bin, werde ich nicht zusagen!

Es wird mir schwerfallen so konsequent zu sein, denn ich möchte lieber heute als morgen aus der jetzigen Situation entkommen. Aber mich vom Regen in die Traufe begeben? Nein danke! Manchmal ist der Preis eben zu hoch, als dass ich ihn erneut zu zahlen bereit bin. Und ich billige auch mir  Lernfähigkeit zu - auch wenn es manchmal länger dauert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen